Motiv
Heilpraxis am Bodensee › Therapiemethoden

Dunkelfeld-Mikroskopie & Isotherapie

Für das naturheilkundliche Diagnoseverfahren der Dunkelfeld-Mikroskopie nach Prof. Enderlein wird ein Tropfen Vitalblut aus der Fingerbeere entnommen und unter dem Dunkelfeldmikroskop untersucht. Für den Therapeuten sowie den Patienten ermöglicht diese ungefährliche Untersuchung tiefe Einblicke in die Beschaffenheit und den Zustand des Blutes.

Der Mensch lebt mit vielen Mikroorganismen in Symbiose. Ändert sich jedoch durch ungünstige Einflüsse (Übersäuerung, anhaltender Stress, Elektrosmog, psychische Anspannung) das Milieu im Körper, können sich aus den hilfreichen Mikroorganismen schädliche Mikroben entwickeln.

Neben der ungünstigen Entwicklung der Mikroorganismen kann das saure Milieu zu einer blockierten Blutzirkulation in unseren feinsten Gefäßen führen. Die Zufuhr von Sauerstoff und Nährstoffen sowie der Abtransport von Stoffwechselendprodukten werden auf diesem Wege eingeschränkt.

Je nach Befund wird ein individueller Therapieplan erstellt, der an den Ursachen der Krankheit ansetzt. Die biologisch-ganzheitliche Isotherapie bewirkt eine schonende Neuordnung und Grundregulation im Körpergeschehen:

• der Säure-Basenhaushalt wird ausgeglichen,
• der Darm wird saniert,
• die im Blut und Gewebe vorhandenen schädlichen Mikroorganismen werden schrittweise in unschädliche Formen zurückgebildet

Die Fortschritte können während der Therapie im Dunkelfeldmikroskop mitverfolgt werden. Bewährte Anwendungsgebiete sind akute und chronische Erkrankungen verschiedener Organe.

Weitere Informationen zur Dunkelfeld-Mikroskopie & Isotherapie